11.09.2019

Auf vier Pfoten bei der Feuerwehr in Laer

Etwas ungewöhnlichen oder nicht ganz alltäglichen Besuch hatte die Freiwillige Feuerwehr Laer am gestrigen Dienstagabend. Die Rettungshunde des THW Ortsverbandes Havixbeck besuchten sie.

Beim „Buschfunk“ auf dem Flur zwischen zwei Arbeitskollegen wurde dieser Termin schon vor einiger Zeit von Stephanie Jansen vom THW und Daniel Borgmann von der Feuerwehr geplant. Nun Besuchte der THW Ortsverband Havixbeck mit seiner Fachgruppe Schwere Bergung (ehemals 2.Bergungsgruppe Typ B) und der Fachgruppe Ortung die Feuerwehr in Laer. Auch zwei Vertreter des THW Ortsverbandes Greven nahmen an der Veranstaltung teil. Greven ist ganz offiziell für die Gemeinde Laer zuständig. Einem kurzen theoretischen Teil über den Aufbau und die Struktur des Technischen Hilfswerks durch Ortsbeauftragte Dr. Christiane Bettin folgte das Praktische. Hier hatten die THWler schon einiges an Gerätschaften auf dem Hof aufgebaut und erklärten diese den Kameraden der Feuerwehr. Die schwere Bergungsausstattung mit Betonkettensäge, Plasmaschneidanlage und den 132 Tonnen hebenden Hebekissen. Auch die technischen Ortungsgeräte kamen nicht zu kurz. Endoskop Kamera und akustisches Ortungsgerät sowie die weitere Ausstattung wurde präsentiert. Das Highlight jedoch hatten die Spürnasen auf 4 Pfoten auf ihrer Seite. Eindrucksvoll konnten die Rettungshunde hier andeuten,  zu was sie in der Lage sind. Ein Interessanter und gelungener Abend resümierten alle. Die nächste gemeinsame Veranstaltung ist schon geplant, in 2 Wochen am 24.09.19 wird die Feuerwehr Laer gemeinsam mit dem THW Ortsverband Havixbeck eine Übung bzw. Ausbildungsveranstaltung durchführen. Die Rettungshunde werden ganz gewiss wieder dabei sein, aber wir wollen noch nicht zu viel verraten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Vielen Dank für das zu Verfügung stellen von Bildmaterial durch die Freiwillige Feuerwehr Laer.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: