Senden-Bösensell 22.09.2014

THW versorgt Einwohner in Bösensell mit Trinkwasser

Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Havixbeck, Ibbenbüren und Lemgo versorgen seit Sonntag mehrere Haushalte in Bösensell mit insgesamt acht Aqua-Combo-Behältern. Diese mobilen Trinkwassertanks haben ein Speichervermögen von jeweils rund 1000 Litern. Auf Anforderung der Einsatzleitung der Feuerwehr Senden rückte die Ortsbeauftragte für Havixbeck Frau Dr. Christiane Bettin zur Einsatzstelle aus. Sie fungierte dort als Fachberaterin für den Bereich Trinkwasser.

Mehrere Anwohner im Bereich des Südfeldes bezogen bis dato ihr Trinkwasser aus hauseigenen Brunnen.

Nach dem Brand bei einem Tiermedizinhersteller sickerten Chemikalien zusammen mit dem Löschwasser in den Boden. Da eine Kontamination des Grundwassers nicht auszuschließen ist, ordnete das Ordnungsamt Senden eine externe Versorgung der betroffenen Haushalte mit Trinkwasser an.

Die mobilen Trinkwasserbehälter wurden am Sonntagabend von den THW-Fachgruppen Trinkwasserversorgung aus Lemgo und Ibbenbüren aufgestellt und gefüllt. Diese Spezialgruppen verfügen über trinkwasser-zugelassenes Material für die Aufbereitung und Verteilung von Trinkwasser.

Jeweils abends werden die Behälter durch das THW kontrolliert und je nach Bedarf nachgefüllt. Der Ortsverband Havixbeck unterstützt den Einsatz aktuell mit 2 Helfern bei der Kontrolle der Trinkwasserbehälter.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: